Ocra

Linie Profine® Ocra

PROFINE® OCRA ermöglicht die Senkung der Gesamthärte von Trinkwasser. Patrone mit Schnellanschluss mit starkem kationischen Harz aus Gel und feststehendem Misch-Bypassventil ( ca. 25%).

  • REDUZIERT DIE GESAMTHÄRTE DES WASSERS
  • FÜR LEBENSMITTELBEDARFSGEGENSTÄNDE ZERTIFIZIERTES HARZ
  • AUSGERÜSTET MIT EINEM INTEGRIERTEN, EINSTELLBAREN BYPASS


SENKUNG DER
GESAMTHÄRTE DES WASSERS

PROFINE® OCRA. Einweg-Filterpatrone im Schnellwechselgehäuse zur Wasserenthärtung (Senkung der Gesamthärte) mit einem stark kationischen Austauscherharz vom Gel-Typ mit einer vorgegebenen Resthärte von ungefähr 25%. Falls die Patrone in einer Anlage der Lebensmittelbranche eingesetzt wird, muss diese Anlage die Anforderungen der Lebensmittelbasisverordnung (Verordnung EG Nr. 178/2002) erfüllen.

TECHNISCHE SPEZIFIKATIONEN

SMALL MEDIUM LARGE
Durchfluss-
geschwindigkeit
1,5 l/min * 2 l/min * 2,5 l/min *
Autonomie 670 l * 1.100 l * 1.600 l *
Arbeitsdruck Min. 2 – Max. 6 Bar Min. 2 – Max. 6 Bar Min. 2 – Max. 6 Bar
Temperatur Min. 4 Max. 30°C
(40-86°F)
Min. 4 Max. 30°C
(40-86°F)
Min. 4 Max. 30°C
(40-86°F)
* Berechnete Autonomien mit einer Eintrittswasserhärte von 10 ° dKH und 25% Bypass.
Die Austauschkapazitäten können abhängig von der Härte des ankommenden Wassers und den Strömungsraten variieren.

FILTERGRÖSSEN

SMALL MEDIUM LARGE
DURCHMESSER 87,4 mm 87,4 mm 87,4 mm
LÄNGE (ohne Kopf) 269 mm 384 mm 529 mm
LÄNGE (mit Kopf) 300 mm 420 mm 560 mm


SENKUNG DER
GESAMTHÄRTE DES WASSERS

BIG PROFINE® OCRA ist Teil der umfassenden Profine® Produktpalette mit durchdachten und geprüften Lösungen für alle in der Lebensmittel- und Cateringbranche sowie für automatische Wasserverteilungsanlagen gängigen Anforderungen. Sie ist für den Einsatz in Verbindung mit Trinkwasserspendern und Kaffeemaschinen prädestiniert. Durch die aufrecht zu installierende Patrone ist ausschliesslich kaltes Wasser zu leiten. Ausgerüstet mit einem integrierten, einstellbaren Bypass. Die Filterpatrone ist aufrecht zu installieren.
Für die Anschlüsse sind ausschliesslich 3/8” Innengewinde zulässig.

KONDITIONIERUNGSVENTIL

Der Prozess der Aktivierung von Wasserfiltern umfasst eine erste Aktivierungsphase, die Konditionierung genannt wird. Die Konditionierung ist der erste Spülvorgang des Filters, der erforderlich ist, um die idealen Betriebsbedingungen zu erreichen. Diese erste Spülung garantiert die vollständige Reinigung aller im Inneren und im Kreislauf befindlichen Filtermedien. Die Konditionierung darf nur bei der ersten Aktivierung der Patrone durchgeführt werden. Dieser Vorgang kann einige Sekunden bis einige Minuten dauern. Es ist ratsam, dies auch dann durchzuführen, wenn der Filter über einen längeren Zeitraum angehalten wurde. In den Produktdatenblättern ist angegeben, wie viele Liter für eine gute Konditionierung abgefüllt werden müssen.

TECHNISCHE SPEZIFIKATIONEN

BIG 2.0 BIG 3.0 BIG 4.5 BIG 6.0
Durchfluss-
geschwindigkeit
3 l/min * 4,5 l/min * 6,5 l/min * 9 l/min *
Autonomie 1.700 l * 2.500 l * 3.800 l * 5.050 l *
Arbeitsdruck Min. 2 – Max. 6 Bar Min. 2 – Max. 6 Bar Min. 2 – Max. 6 Bar Min. 2 – Max. 6 Bar
Temperatur Min. 4 Max. 30°C
(40-86°F)
Min. 4 Max. 30°C
(40-86°F)
Min. 4 Max. 30°C
(40-86°F)
Min. 4 Max. 30°C
(40-86°F)
Standzeit ermittelt für Wasser mit einer Karbonathärte von 10° dKH (18° F)
*Basierend auf internen Versuchen des Herstellers

FILTERGRÖSSEN

BIG 2.0 BIG 3.0 BIG 4.5 BIG 6.0
BREITE 140 mm 140 mm 180 mm 180 mm
TIEFFE 140 mm 140 mm 177 mm 175 mm
HÖHE 330 mm 407 mm 415 mm 480 mm
Wir empfehlen, die Patrone am Ende der angegebenen Standzeit zu wechseln, oder falls die
erreichte Durchflussleistung zu gering wird. Es ist vorteilhaft, die Patrone innerhalb von 365 Tagen nach dem Einbau zu wechseln. Bevor Sie die Patrone entfernen, die Wasserzufuhr abstellen und den Druck im Kreislauf ablassen, indem der nachgelagerte Wasserhahn geöffnet wird. Um die
Patrone sachgemäß in Betrieb zu nehmen, die Wasserzufuhr wieder freigeben und mindestens fünft Minuten mit Wasser spülen.